Die Veränderungs-Lotsin

Veränderungs-Lotsin

Berufliche Neuorientierung | Wiedereinstieg | Karriere- und Bewerbungscoaching für Menschen mit und ohne Handicap

Öffnen

ÜBER MICH

 

Helga Numberger "Die Veränderungs-Lotsin" Portrait Foto

Nordish by nature

(Song von Fettes Brot aus Hamburg)


Moin, moin liebe Besucherinnen und Besucher meiner Website. Ich freue mich, dass Sie den Weg hierher gefunden haben und neugierig geworden sind, wer ich bin. Deshalb möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen. Ich bin eine waschechte Hamburgerin und gelegentlich sagt man mir auch nach, dass ich meine Herkunft nicht verleugnen kann.

Werdegang

Ich war offensichtlich schon immer sehr neugierig, denn ich erblickte 14 Tage zu früh, nämlich am 02. April 1971 das Licht dieser Welt. An der Neugier hat sich bis heute nichts geändert. Das ist auch gut so, denn durch den Beruf meines Vaters sind wir mehrmals umgezogen. Das bedeutete, dass ich mich immer wieder auf neue Menschen und Umgebungen einstellen musste. Mein Handicap trug dabei nicht immer unbedingt zur reibungslosen Integration in den neuen Schulen bei – zumal mein linkes Auge früher noch viel schlimmer aussah als Sie es jetzt auf den Fotos sehen… Bis zum Abitur am Gymnasium Wentorf im Jahre 1990 besuchte ich insgesamt sechs allgemeinbildende Schulen in vier verschiedenen Bundesländern. Ich kann also bei Bildungspolitik mitreden…

Berufswahl & Studium

Die Berufswahl fiel mir zunächst sehr schwer, weil ich mir alles Mögliche vorstellen konnte. Zur Auswahl standen ein Architektur-, ein Psychologie-, ein Jura-, ein Medizin-, ein Ökotrophologie- oder ein Lebensmitteltechnologie-studium. Es kamen aber auch Ausbildungen zur Bauzeichnerin, zur Erzieherin oder zur Physiotherapeutin in Frage. Schließlich entschied ich mich aber für eine Ausbildung zur Schifffahrtskauffrau, denn ich liebe nun mal den Hafen, alte und moderne Schiffe, die Elbe, das Meer und überhaupt alles, was mit der großen weiten Welt zu tun hat. Nach der Ausbildung arbeitete ich noch etwas mehr als zwei Jahre in dieser Branche. Dann merkte ich aber, dass mir eine kaufmännische Tätigkeit für den Rest meines Berufslebens doch nicht zusagte.

Also begann ich 1996 ein Studium zur Diplom-Handelslehrerin an der Universität Hamburg (ich wollte meine beruflichen Erfahrungen an die nächsten Generationen weitergeben), um letztendlich 2004 mein Diplom in Sozialpädagogik an der Universität Lüneburg zu machen. Der Grund für diese Kursänderung war, dass ich mich bereits seit frühester Jugend für Menschen interessiere und mir damals schon die Frage gestellt habe, warum wir so ticken, wie wir ticken. Außerdem habe ich schon immer einen Blick für die Menschen am sogenannten „Rand der Gesellschaft“ gehabt. Mich beschäftigte die Frage, warum die einen trotz großer Hindernisse gut mit dem Leben klar kommen und andere überhaupt nicht, obwohl sie vielleicht vermeintlich die besten Voraussetzungen hatten. Das Studium in Lüneburg bot mir sehr viele Antworten auf meine Fragen, so dass ich den Studienwechsel heute immer noch als eine meiner besten Entscheidungen bezeichnen würde. Aber nicht nur an der Uni bekam ich Antworten, sondern auch in meinen späteren Weiterbildungen zur Mediatorin (2006), zum Reiss Profile Master (2012) und zum systemischen Coach (2012) sowie in diversen Fortbildungen zur Transaktionsanalyse und zum Zürcher Ressourcen Modell (ZRM ®).

Arbeitsleben

Nach meinem Studium arbeitete ich zunächst etwa zweieinhalb Jahre als Bildungsreferentin für einen Gesundheitsverband und war dann von Anfang 2007 bis Februar 2013 als Arbeitsvermittlerin in einem Jobcenter in Hamburg beschäftigt. Diese Tätigkeit hat mich im Laufe der Jahre an meine psychischen und physischen Grenzen gebracht, denn ich fühlte mich sehr häufig „auf der falschen Seite des Schreibtisches“. Darüber hinaus merkte ich, dass mir die materielle Sicherheit, die ein Job bei der Behörde immer noch mit sich bringt, überhaupt nichts nützt, wenn ich nicht mit Herzblut bei der Sache bin, mich das System krank macht und ich mir sprichwörtlich wie der Pinguin in der Wüste vorkomme. Nachdem ich mein persönliches Reiss Profile im November 2011 habe erstellen lassen, wunderte mich auch gar nichts mehr: Gleich mehrere Motive wurden permanent durch die Arbeit blockiert. Ich habe u.a. weit überdurchschnittliche Ausprägungen in den Motiven Unabhängigkeit, Idealismus und Neugier. Das passt alles ganz und gar nicht zu einer Tätigkeit in einer sehr hierarchisch strukturierten Behörde, in der man ein immer noch umstrittenes Gesetz umsetzen muss und nahezu nur nach Vorschriften arbeiten darf.

Seit März 2013 bin ich nun wieder in meinem Element, denn ich arbeite als rechtliche Betreuerin (bis Dezember 2014 in einem Betreuungsverein, seit Januar 2015 selbständig im eigenen Büro). Ich unterstütze Menschen dabei, ihre alltäglichen Angelegenheiten wie z.B. den Umgang mit Behörden zu regeln.

Im März 2012 habe ich meine Teil-Selbständigkeit als Coach gestartet und mir damit einen lang gehegten Traum erfüllt. Ich möchte den Bogen von meinem ersten Berufsleben zu meiner jetzigen Tätigkeit als Betreuerin und Coach so schlagen: Damals habe ich die Hafenlotsen beauftragt, unsere Schiffe sicher an ihren Liegeplatz zu geleiten, heute lotse ich Menschen zum einen als Betreuerin durch die Tücken des Alltags und begleite sie zum anderen als Veränderungs-Lotsin auf ihrem Weg zu einem neuen Ziel in ihrem Leben. Ich empfinde es als großes Geschenk, nun zwei Tätigkeiten ausüben zu dürfen, die mir beide Spaß bringen und die sich dabei auch noch wunderbar ergänzen.

Sie sehen, mein Lebensweg verlief bislang alles andere als geradeaus. Aber das macht ihn gerade so spannend und ich begegne jeder Kurve und jeder Abzweigung mit Offenheit und der Gewissheit, dass das Leben nie eine Tür schließt, ohne eine andere zu öffnen.

 

Veränderungen meistern!

Veränderungen meistern!

Das Reiss Profile

Das Reiss Profile

Mein Handicap

Mein Handicap

Veränderungs-Lotsin

KONTAKT

Impressum und Datenschutz

Hier finden Sie mein Impressum und meine Datenschutzhinweise

Sie können mir entweder direkt schreiben…

kontakt (at) veraenderungs-lotsin.de

… oder mein Kontaktformular nutzen:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

captcha

Die obige Zeichenkombination bitte unten eingeben.
(Pflichtfeld)

Wenn Sie das Kontaktformular verwenden, so werden Ihr Name und Ihre E-Mail- Adresse erhoben und verwendet. Klicken Sie hier oder an anderer Stelle der Website auf die angegebene E-Mail-Adresse, so öffnet sich Ihr Standard E-Mail-Programm und Sie können eine Nachricht an Die Veränderungs-Lotsin schreiben. Hierbei wird Ihre E-Mail-Adresse verwendet. Weitere personenbezogene Datenangaben sind nicht erforderlich.

Auf Anfrage wird Die Veränderungs-Lotsin jederzeit Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Speicherung erteilen. Die Löschung der personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie dies wünschen, wenn deren Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder wenn die Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.

Bitte richten Sie sämtliche Anfragen und / oder Ihren Widerspruch schriftlich oder per E-Mail an:

Die Veränderungs-Lotsin
Helga Numberger
Hohenesch 76
22765 Hamburg
kontakt@veraenderungs-lotsin.de

Sind wir schon vernetzt?

Diese Seite ist zertifiziert

fkk-siegel_basis_100x97        klimaneutrales_hosting_02_bw